Im Juli 2008 entstand aus dem ehemaligen Männerballett Zellingen der Verein „die Turedancer“. Der Name Turedancer ist zusammengesetzt aus zwei Wörtern – zum Einen „Ture“ – dem Turm. Er ist der Mittelpunkt und Wahrzeichen von Zellingen, der Heimatstadt der Tänzer. In der Umgangssprache wird der Turm als Ture benannt. Der 2. Teil ist das englische Wort für Tänzer „dancer“. Für alle Nicht-Franken: Ausgesprochen wird das Ganze als: DUHREDÄNSER. Die Turedancer haben im Rahmen der verschiedenen Meisterschaften im Männerballett immer wieder höchste Auszeichnungen erhalten. Der Höhepunkt war 2018, als sie für ihren Tanz „Des Kaisers neue Kleider“ den deutschen Meistertitel ergatterten. Freuen Sie sich auf ein frisch-freches Show-Tanzerlebnis!